Osteopathie


„Der Organismus befindet sich,
solange er lebendig ist,
in einem Zustand ständigen Fließens.“

(J.M. Littlejohn)

Was ist Osteopathie?

Die osteopathische Medizin ist eine sehr sanfte Therapieform, bei der die Diagnose und Behandlung ausschließlich mit den Händen erfolgt. Das Konzept der Osteopathie stützt sich auf die Selbstheilungskräfte des Körpers, denn dieser ist grundsätzlich in der Lage, sich selbst zu heilen, so lange sich alle Strukturen in einem möglichst spannungsfreien Zustand befinden.

Mobilität ist wichtig

Alle Gewebe und Organe des Körpers haben eine Eigenbeweglichkeit und sind auch gegeneinander beweglich. Die Mobilität der Gewebe und Organe ist für eine optimale Versorgung mit Nährstoffen und Informationen wichtig.
Durch verschiedene Einflüsse wie Traumen, Infektionen oder Stress kann die Mobilität abnehmen und Störungen können entstehen. Da alle Gewebe des Körpers miteinander in Beziehung stehen und sich gegenseitig beeinflussen, erscheinen subjektive Beschwerden jedoch nicht unbedingt dort wo die Ursache liegt.
Ziel der osteopathischen Behandlung ist es daher die ursächlichen Dysfunktionen und Mobilitätseinschränkungen aufzuspüren, die Beweglichkeit der einzelnen Gewebe untereinander zu verbessern und wiederherzustellen, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu fördern.

Wie läuft eine osteopathische Behandlung ab?

Die osteopathische Behandlung beginnt mit einem ausführlichen Gespräch über die aktuelle und frühere Krankengeschichte. Es folgt die Untersuchung, die ausschließlich mit den Händen durchgeführt wird. Dann beginnt die osteopathische Behandlung, bei der Spannungen gelöst und Bewegungseinschränkungen verbessert werden.

„Leben ist Bewegung.“
(A. T. Still)

Über mich

Foto Julia Henze

Nach meinem Abitur habe ich mich für eine Physiotherapie Ausbildung entschieden, diese 2010 abgeschlossen und mich seitdem fortlaufend weitergebildet.
Da mich der ganzheitliche Ansatz und die sanfte Behandlungsweise der Osteopathie schon lange faszinierten, habe ich schließlich ein 5-jähriges Studium der Osteopathie absolviert und so mein Wissen vertieft und mein Behandlungsspektrum erweitert.

In meiner Freizeit bin ich sehr gerne in der Natur beim Wandern, Skifahren, Radfahren, Schwimmen oder Joggen. Außerdem mache ich Yoga, tanze gerne und singe in einem A-cappella-Chor.

Kosten & Dauer

Eine Behandlungseinheit dauert ca. 50 - 60 Minuten, die Intervalle zwischen den Behandlungen richten sich nach der Symptomatik und werden individuell besprochen.

Die Kosten für Osteopathische Behandlungen richten sich nach der Heilpraktiker Gebührenordnung und betragen zwischen 75 und 95 Euro.

Kostenübernahme durch die Krankenkassen:

Je nach Versicherungsumfang werden die Kosten von Privaten Krankenversicherungen und Zusatzversicherungen übernommen. Auch gesetzliche Krankenkassen übernehmen zum Teil die Kosten für Osteopathische Behandlungen.

Ihre Krankenkasse kann Ihnen über den Rahmen der Erstattung Auskunft geben. Eine Übersicht über die Leistungen verschiedener gesetzlicher Krankenkassen finden Sie hier: www.osteokompass.de

Praxis

Anfahrt & Kontakt

Münchener Str. 6
82024 Taufkirchen
Telefon 089 21537986
Mobil 0162 3107361
E-mail: info@osteopathie-henze.de

Die Praxis befindet sich oberhalb der Raiffeisenbankfiliale im 1. Stock. Der Eingang liegt auf der linken Seite (Bus 241 ab S-Bahn Taufkirchen oder 224 ab S-Bahn Unterhaching, Haltestelle Kriegerdenkmal).